CoronaSchVO NRW

  1. Gesichtsnahe Dienstleistungen dürfen derzeit nicht ausgeführt werden.
  2. Kundinnen und Kunden sowie Domina/ Bizarrlady usw. mit  Symptomen einer Atemwegsinfektion ist der Zutritt zu den Geschäftsräumen zu verweigern.
  3. Kundinnen und Kunden müssen sich nach Betreten des Studios die Hände waschen oder desinfizieren (Desinfektionsmittel mind. „begrenzt viruzid“). Dies erfolgt bei betreten des Studios sofort an der Desinfektionsstelle.
  4. Kundinnen und Kunden erscheinen zum vereinbarten Termin mit einer Mundschutzmaske, diese ist vor betreten der Studioräume anzulegen und ist die ganze Zeit während des Termins andauert zutragen, bis zum verlassen der Studioräumlichkeiten.
  5. Kundenkontaktdaten sowie Zeitpunkt des Betretens und Verlassens der Studioräume sind nach Einholen des Einverständnisses zur Ermöglichung einer Kontaktpersonennachverfolgung zu dokumentieren. Diese werden nach 4 Wochen vernichtet. Kunden, die nicht zur Einhaltung der nachfolgenden Regeln bereit sind, ist im Rahmen des Hausrechtes der Zutritt zu verwehren.
  6. Domina / Bizarrladys usw., Kundinnen und Kunden müssen in den Studioräumen – soweit keine medizinischen Gründe entgegenstehen – eine Mund-Nase-Bedeckung tragen.
  7. Es sind nur Termine mit einer Domina / Bizarrladys usw. und einem Kunden möglich pro Zimmer.
  8. Die Kunden begeben sich sofort in ihrem Studioraum.
  9. Die Kunden duschen sich vor dem Beginn des eigentlichen Termins und nach dem Termin.
  10. Die Domina / Bizarrladys usw. duscht sich vor dem Termin und nach dem Termin und desinfiziert sich die Hände und tauscht den Mundschutz.
  11. Termine / Sessions finden ausschliesslich nur auf festvereinbarten Termin statt. ( Dieser ist direkt mit der Domina / Bizarrladys usw. zu vereinbaren.
  12. Es erfolgt keine Auslage von Zeitschriften und es werden keine Getränke ausgeben, bitte bedenken sie dies besonders bei wärmeren Wetter.
  13. Alle Kontaktflächen wie Stühle, Polster, Liegen und Ablagen sind nach jedem Gebrauch mit einem fettlösenden Haushaltsreiniger zu reinigend mit Schnelldesinfektion zu behandeln. Es erfolgt zudem eine der Besucherfrequenz angemessene regelmäßige Reinigung der sonstigen Arbeitsflächen, Böden, Türklinken etc .. Bei der Behandlung entstandene Abfälle sind nach jeder Leistungserbringung ordnungs- gemäß zu entfernen.Wo dies nicht möglich ist bitte ein Handtuch unterlegen.
  14. Alle Materialien und Arbeitsgeräte, sofern es sich nicht um Einmalartikel handelt, sind nach jedem Kunden bzw. jeder Kundin ordnungsgemäß zu reinigen und zu desinfizieren. Gebrauchte Textilien u. ä. sind mit jedem Kundenwechsel gleichfalls zu wechseln und bei mindestens 60 Grad Celsius zu waschen.
  15. Die Geschäftsräume müssen ausreichend belüftet sein. Alle Räume werden 30 Minuten belüftet nach jeden Termin. Abfälle müssen in kurzen Intervallen und ordnungsgemäß entsorgt werden.
  16. Die Mieter sind in die vorgenannten Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln (inkl. allg. Regeln des Infektionsschutzes wie „Niesetikette“, Einordnung von Erkältungssymptomen etc.) unterwiesen worden. Die Kundschaft wird z.b.durch diese Information, evtl.Hinweisschilder, Aushänge und die Mieterin usw. über die einzuhaltenden Regeln informiert.